Energiekostenoptimierung: erhebliches Sparpotenzial

Bereits 1 bar Druckreduzierung bringt ca. 6 % Ersparnis. Durch Leckagewertverbesserung und optimiertes Regelverhalten der Kompressoren lassen sich häufig zwischen 15 und 20 % Energiekosten einsparen.

Der Anteil einer Druckluftanlage an den Energiekosten im Unternehmen hängt keineswegs nur vom Luftverbrauch ab. Fast 20 % der Kosten sind in der Regel durch geringere Leckagen, intelligentere, Strom sparende Anlagensteuerungen und durch den Einsatz von Niedrigenergiekompressoren mit hohem Wirkungsgrad einzusparen. Bei einer Anlagenleistung von 30 kW kommen hier in einem Jahr leicht 3.000,- EUR zusammen. Bei Anlagenlaufzeiten von 15 bis 20 Jahren kostet der Mehrverbrauch daher oftmals ein Vielfaches des Anlagenpreises.

Schicken Sie uns doch einfach kurz und unverbindlich per E-Mail Ihre Eckdaten für Druckluft, dann berechnen wir überschlägig die zu erwartende Ersparnis.

Sie erhalten von uns innerhalb weniger Tage kostenlos eine entsprechende realistische Einschätzung. Um für Sie eine sichere, langfristige Energiekosteneinsparung zu erreichen, verbauen wir vorzugsweise Kaeser-Anlagentechnik. Sie gehört anerkanntermaßen weltweit zu den langlebigsten und wirtschaftlichsten Technologien.